Acht Tore aber kein Sieger

Acht Tore aber kein Sieger

28.04.2018

Die Jungfalken zeigen in der 23.Runde der steirischen Landesliga von Beginn an eine ansprechende Leistung. Bereits nach knappen fünf Minuten erzielt Levan Eloshvili das verdiente 1:0 für die KSV Amateure.  Danach die erste fragwürdige Aktion:Wildon in der Offensive mit einem Abschluss, abgefälscht und Schlatte trifft aus abseitsverdächtiger Position zum Ausgleich. Nur Minuten später müssen die jungen Kapfenberger abermals einen Gegentreffer hinnehmen. Wie schon in vielen Spielen zuvor, zeigen die KSV Amateure großes Herz und erzielen abermals durch Elosvili das 2:2. 

Im weiteren Spielverlauf sind unsere Jungs ganz klar die spielbestimmende Mannschaft und erarbeiten sich einige gute Tormöglichkeiten. In Minute  33 dann kollektives Unverständnis im Stadion. Der Schiedsrichter zeigt unerklärlich auf den Punkt und schenkt Wildon einen Elfmeter, den Vrucina zum 2:3 verwandelt - eine Fehlentscheidung die in einem solch wichtigen Abstiegsduell doppelt bitter ist!

Trotz der unnötigen Gegentore lassen sich die Jungfalken nicht beirren. Flügelflitzer Thomas Maier erzielt gleich nach der Pause den hochverdienten Ausgleichstreffer(womöglich auch aus Abseitsposition).  Bis zur 78.Minute passiert dann wenig, ehe abermals Vrucina Wildon in Führung schießt. KSV Trainer Kubesch zeigt dann kurz vor Schluss noch ein goldenes Händchen und bringt in Minute 85 Golob, der mit seinem ersten Ballkontakt zum 4:4 Endstand trifft.

Am Ende ein Punkt für beide, der keiner Mannschaft so richtig weiterhilft. Schade für die Jungfalken, die heute erneut als klar bessere Mannschaft nicht mit drei Punkten vom Feld gehen. Dennoch ist noch nichts verloren, nächste Woche geht es zum SC Liezen!