Auftakt geglückt, die Falken gewinnen in Reichenau!

Auftakt geglückt, die Falken gewinnen in Reichenau!

20.07.2018

Keine leichte Aufgabe wartete heute auf die KSV 1919. Die unangenehm zu bespielende tiroler Mannschaft verlangte unserer Mannschaft alles ab. Auf Seiten der Falken merkte man jedoch von der ersten Minute an, dass die Mannschaft um Kapitän Sencar perfekt auf die Platzverhältnisse eingestellt war, immerhin trainierte man die letzten Tage nur noch auf Kunstrasen.

Schon in den ersten Minuten bescherte der Kampfgeist und  Wille den Falken das erste Tor. Nach einem Sencar Freistoß inklusive Gestocher im Strafraum ist es am Ende Thomas Sabitzer, der den Überblick behält und zum 1:0 trifft. In weiterer Folge bleibt die KSV 1919 die spielbestimmende Mannschaft und erzielt nach 18 Minuten durch Altmeister David Sencar aus einem Freistoß mit großer Unnterstützung des gegnerischen Torhüters das 2:0. In Minute 25 dann die schönste Szene des Spiels: Neuzugang Heric wird knappe 25 Meter vor dem Tor freigespielt, fasst sich ein Herz und trifft perfekt ins rechte Kreuzeck zum 3:0 - ein sensationeller Treffer!

Danach verpasste es unsere Mannschaft Ruhe ins Spiel zu bekommen und musste kurz vor Ende der ersten Hälfte noch das 3:1 hinnehmen. Nach der Pause kommt es dann doppelt bitter für die Falken. Daniel Rosenbichler sieht nach der Verhinderung einer klaren Torchance die rote Karte und Reichenau verkürzt mit dem darauffolgenden Freistoß auf 3:2. Diese Schrecksekunde war dann aber der Weckruf für die Falken. Im weiteren Spielverlauf erlangte man wieder die Kontrolle über das Spielgeschehen und nützte diese in Minute 75 eiskalt. Levan Eloshvili trifft nach einem gut ausgespielten Konter zum verdienten 4:2. 

Trotz der Führung gab sich der Gegner nicht auf und erzielte zehn Minuten vor Schluss noch den Anschlusstreffer. Die Defensive der Falken konnte aber die letzten Angriffsversuche der Tiroler abwehren und  kurz vor dem Schlusspfiff erzielt Eloshvili mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend sogar noch das 5:3.

Somit gewinnen die Falken ihr erstes Pflichtspiel in dieser Saison und können sich auf die zweite Cuprunde freuen! Besonders hervorzuheben ist vor allem die Leistung der zahlreichen jungen Wilden, die einen durchwegs positiven Eindruck hinterließen und uns in Zukunft sicher noch Freude bereiten werden!


KSV 1919 spielte mit:
1.HZ: Fabian Ehmann - Daniel Rosenbichler, Sebastian Feyrer, Marco Gantschnig, Matthias Puschl - Lukas Skrivanek, Michael Lang, David Sencar, Elvedin Heric, Thomas Maier(45`Milici) - Thomas Sabitzer(69`Eloshvili)