Knappe Niederlage im Steirer-Cup

Knappe Niederlage im Steirer-Cup

29.07.2018

Das jüngste Team der Unterliga (jüngster Spieler Jahrgang 2003, ältester 2000!!!) zahlt bei ihrem ersten Auftritt in der neuen Saison ordentlich Lehrgeld. Die Mannschaft von Karl Heinz Kubesch ist in der 1.Runde des Steirer-Cups gegen St.Marein während der gesamten Partie tonangebend und spielbestimmend, kann ihre Überlegenheit aber leider nicht nutzen.

Unsere Jungs liegen bereits früh durch einen Doppelschlag unnötig mit 0:2 zurück und laufen diesen Rückstand dann hinterher. Die Diemlacher erspielen sich zwar viele Torchancen, scheitern aber alleine in der 1.Halbzeit unglaubliche dreimal am Aluminium. Erst kurz vor der Pause gelingt durch Auner der hochverdiente Anschlusstreffer, der die Rapidler noch auf die Wende hoffen lässt (42.).

Doch nur 2 Minuten nach Wiederanpfiff muss man den nächsten Rückschlag einstecken. Wieder kassiert man aus dem Nichts einen vermeidbaren Gegentreffer. Danach wird es für die junge Mannschaft natürlich noch schwerer. Die ASCler stecken jedoch nicht auf, versuchen alles, können ihre vielen Chancen aber leider nicht verwerten. Der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Kiedl (92.) kommt dann leider zu spät.

Rapid Kapfenberg unterliegt in St.Marein am Ende sehr unglücklich und scheidet aus dem Steier-Cup aus.

Trainer Karl Heinz Kubesch nimmt dennoch einiges Positives für die kommenden Aufgaben mit: „Mit der spielerischen und kämpferischen Leistung können wir durchaus zufrieden sein. Die Jungs haben alles gegeben, sich für ihren Aufwand aber leider nicht belohnt. Für viele war es das erste Spiel überhaupt in einer Kampfmannschaft – wir brauchen also noch ein wenig Zeit und müssen noch vieles lernen und die Eigenfehler abstellen. Aber vor allem die Chancenauswertung gilt es zu verbessern. Wir werden weiter hart arbeiten, sind ab Mittwoch auch in einem Kurztrainingslager in Schwanberg, wo wir wieder intensiv trainieren können und dann hoffe ich dass wir beim Meisterschaftsstart in 2 Wochen etwas weiter sind!“

ASC Rapid Kapfenberg spielte mit: (4-2-3-1) Thonhofer – Fabiani, Lalic, Ritzinger (83. Fauland), Sarac – Tomic, Kiedl – Wildbacher (65. Treitler)– Auner (75. Stocker), Sosic (75. Safron), Karwicher (54. Katic)

1.Runde Steirer-Cup: SV St.Marein vs. Rapid  Kapfenberg 3:2 (2:1) 
Sportplatz St.Marein, 130 Zuseher

Torfolge: 1:0 Brauneder (15.), 2:0 Omerovic (21.), 2:1 Antonius Auner (42.), 3:1 Kroissenbrunner (47.), 3:2 Paul Kiedl (90.)