Derby-Time beim Heimauftakt – Jungfalken empfangen Kindberg-Mürzhofen

Derby-Time beim Heimauftakt – Jungfalken empfangen Kindberg-Mürzhofen

16.08.2018

Bei der Heimpremiere am Schirmitzbühel wartet auf die KSV 1919 Amateure gleich ein brisantes und sehr wichtiges Derby!

Mit Kindberg-Mürzhofen kommt ein starker Gegner und der letztjährige Vizemeister ins Waldstadion. Keine leichte Aufgabe für unsere Amas, die nach dem nicht nach Wunsch verlaufenen Saisonstart aber unbedingt die ersten Punkte einfahren wollen: „Die Niederlage letzte Woche hat sehr weh getan. Wir haben einiges gut zu machen. Am Freitag haben wir die Chance, die verlorenen Punkte zurückzuholen“, weiß Kapitän Nico Weinberger. „Es wird aber sicher eine hartumkämpfte und sehr enge Partie. Ein Derby ist immer was Spezielles. Wir werden aber alles versuchen, um dieses Duell für uns zu entscheiden und als Sieger vom Platz zu gehen!“

Für Amas-Trainer Rene Pitter ist es natürlich eine besondere Begegnung. Gleich im ersten Heimspiel der neuen Saison trifft der 29-Jährige auf seinen Ex-Klub, den er ja in der letzten Spielzeit sehr erfolgreich gecoacht und zum Vizemeistertitel geführt hat. „Selbstverständlich kenne ich die Mannschaft sehr gut. Das sind alles super Burschen“, berichtet der Coach. „Ich freue mich jedenfalls auf das Wiedersehen und auf ein spannendes Match!“

Bei unseren Jungs wird jedenfalls voller Einsatz und volle Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute gefragt sein. Offensiv wie Defensiv braucht man diesmal mehr Entschlossenheit und Abgeklärtheit: „Die Leistung in Irdning war nur teilweise in Ordnung. Da will ich am Freitag in allen Bereichen mehr sehen. Wir müssen einfach konsequenter und energischer auftreten und unnötige Eigenfehler unbedingt vermeiden“, stellt Pitter klar. „Natürlich gilt es auch die Chancenauswertung zu verbessern und daran haben wir unter der Woche auch speziell gearbeitet. Die Kindberger sind doch etwas erfahrener und gestandener als wir. Sie haben sich auch gut verstärkt und sind vor allem bei Standards sehr gefährlich. Darauf werden wir uns gut einstellen müssen. Ich bin aber überzeugt, wenn wir unsere Leistung und unsere typischen Tugenden auf den Platz bringen, werden wir das bessere Ende für uns haben!“

Die Fans unserer Amas dürfen sich also auf ein emotionsgeladenes und äußert spannendes Derby freuen!

Die letzten Infos vor dem Spiel:

2.Runde Oberliga Nord: KSV 1919 vs. FC Kindberg-Mürzhofen
Freitag, 17.08.2018 – 18:30 Uhr, Waldstadion Schirmitzbühel
Schiedsrichterteam: Steindl, Rauch, Waldegg

Mögliche Aufstellung: (4-3-3) Franz Stolz – Florian Brunner, Daniel Fischer, Alexander Steinlechner, Christoph Graschi – Thomas Maier, Nico Weinberger, Simon Staber – Trim Krasnici, Leke Krasniqi, Sebastian Paier

Ersatz: Nico Tockner, Marvin Hernaus, Andreas Mild, Adin Omic, Peter Frühwirth

Verletzt: Keiner

Gesperrt: Keiner