Mit diesem Punkt können wir sehr gut leben

Mit diesem Punkt können wir sehr gut leben

25.08.2018

Kurt Russ (Chef-Trainer)
…zum Spiel: Es war das erwartet schwere und enge Spiel. Wir haben in der 1.Hälfte nichts zugelassen. Außer bei ein zwei Standards hatte Liefering keine Möglichkeiten uns zu gefährden. Nach der Pause hat der Gegner dann zwar gedrückt, wir sind aber weiter gut gestanden und hatten meiner Meinung nach sogar die gefährlicheren Chancen– Unterm Strich geht das Unentschieden in Ordnung!

…zum erneuten Punktegewinn: Wir sind nach Salzburg mit der Zielsetzung zu punkten und das haben wir geschafft. Mit diesem Punkt können wir also sehr gut leben! Es war zwar ein harterarbeitetes Remis, aber bei Liefering was zu holen, ist nicht so einfach. Das schaffen nicht viele Mannschaft und deshalb sind wir sehr zufrieden. Wenn wir noch ein paar Kleinigkeiten verbessern, sind wir auf einem guten Weg.

Benjamin Rosenberger (Linker Verteidiger)
…zum Spiel: Wir haben aus meiner Sicht vor allem in der 1.Hälfte eine großartige Leistung gezeigt. Gegen so eine Mannschaft wie Liefering nichts zuzulassen, ist überragend. In der zweiten Hälfte hat man dann schon gesehen, dass der Gegner enorme spielerische Qualität hat, aber wir haben wiederum mit unseren Qualitäten super dagegengehalten und stark verteidigt und uns damit einen Punkt erarbeitet. Und diesen Punkt nehmen wir sehr gerne mit.

…zur starken Mannschaftsleistung: Unser Kollektiv ist sicher unsere große Stärke. Wir sind eine eingeschworene Truppe – jeder opfert sich für das Team auf. Wir wissen, dass wir nur gemeinsam und zusammen – als geschlossene Einheit – zum Erfolg kommen und deshalb stellt sich jeder Spieler in den Dienst der Mannschaft. Jeder kämpft für jeden! Und Jeder läuft für den anderen und hängt sich voll rein und versucht das Konzept des Trainers auf den Platz umzusetzen. Und das macht uns stark!

…zu den 10 Punkten aus den ersten 5 Spielen: Vor der Saison hätten wir das sofort unterschrieben. Wir sind sehr froh, dass es derzeit so gut läuft. Natürlich ist es für viele ein wenig überraschend, aber in unserer Mannschaft steckt Potential und das können wir derzeit auch auf dem Platz zeigen. Sicher ist das nur eine Momentaufnahme. Im Fußball geht alles sehr schnell, aber wir werden sicher nicht locker lassen und weiter Gas geben. Die Liga ist sehr ausgeglichen, da kann jeder jeden schlagen. Auf die Leistung, die wir in Salzburg gezeigt haben, können wir Fälle aufbauen und mit Selbstvertrauen in die Heimpartie gegen Wattens gehen.  

Matija Horvat (defensiver Mittelfeldspieler)
…zum Spiel: Super, dass wir einen Punkt mitgenommen haben. Dafür haben wir auch ordentlich gerackert. Es waren auch viele Fouls dabei, aber das gehört dazu. Wir waren echt kompakt und haben hinten die „Null“ gehalten und das war entscheidend. Wir mussten viel laufen und viel arbeiten und waren dann zum Schluss schon am Ende unserer Kräfte, hatten aber sogar noch die Chance auf den Sieg. Aber wir sind glücklich, dass wir das Spiel so rübergebracht haben und wieder einen Punkt mehr am Konto haben.

…zu seinem ersten Saisoneinsatz in der Startelf: „Ich habe mich natürlich sehr gefreut, dass mir der Trainer die Möglichkeit gegeben hat, von Anfang an zu spielen. Mit meiner Leistung bin ich nicht unzufrieden. Die Zweikämpfe waren OK, spielerisch muss ich aber noch zulegen. Ich werde weiter hart arbeiten und mich weiterhin voll reinhauen und dann hoffe ich, dass ich wieder mal die Chance von Beginn an bekomme.

Die besten Bilder vom Unentschieden in Salzburg gibt´s in der Galerie