Zusammen zum nächsten Erfolg – Falken setzen auf ihre mannschaftliche Geschlossenheit

Zusammen zum nächsten Erfolg – Falken setzen auf ihre mannschaftliche Geschlossenheit

10.08.2018

Auf die KSV 1919 wartet heute Abend ein harter Brocken. Mit Ried kommt einer der Topfavoriten auf den Titel ins Franz-Fekete-Stadion. Die Falken sind aber zuversichtlich und guter Dinge, dass man auch die Wikinger ärgern und bezwingen kann. „Wenn man sich mit so einem gestandenen Team wie Ried messen kann, ist das immer eine schöne Aufgabe. Wir sind mit unserer sehr jungen Mannschaft zwar klarer Außenseiter, werden uns aber sicher nicht verstecken und von Beginn an dagegenhalten. Wir spielen zu Hause und daher voll auf Sieg“, verspricht Chef-Trainer Kurt Russ.

„Es wird sicher ein anderes Spiel wie letzte Woche in Wien“, so der Falkner weiter. „Wir müssen diesmal einiges besser machen, um bestehen zu können. Ich hoffe, wir können unseren Fans wieder eine gute Vorstellung liefern und die Punkte im Falkenhorst behalten!

Unsere Jungs sind nach dem tollen Saisonstart jedenfalls top-motiviert, möchten unbedingt weiter ungeschlagen bleiben und setzen dabei wieder auf den Teamgeist, der die Mannschaft auch in den ersten Spielen ausgezeichnet hat: „Wir brauchen wieder diesen starken Zusammenhalt und diese mannschaftliche Geschlossenheit. Wir müssen von Beginn an voll konzentriert sein und dürfen uns keinen Meter schenken! Wenn wieder jeder für jeden kämpft und sich voll reinhängt, ist auch gegen Ried was möglich“, sagt KSV-Schlussmann Fabian Ehmann, der seinen Kasten auch im dritten Spiel sauber halten will. „Natürlich werden wir versuchen, weiterhin die Null zu halten und in derDefensive wieder gut zu stehen. Das wär klarerweise eine gute Basis. Wir werden einfach alles daran setzen, um zu gewinnen!

In Sachen Aufstellung wird sich wohl nicht viel ändern. Chef-Trainer Kurt Russ kann praktisch aus dem Vollen schöpfen und nimmt vermutlich kaum Umstellungen vor.

Übrigens: Gegen Ried gibt´s endlich die Premiere für unsere neuen Heimtrikots. Nach dem man zuletzt immer in Gelb antreten musste, können die KSV-Kicker heute zum ersten Mal in dieser Saison in ihren Traditionsfarben auflaufen.

Die letzten Infos vor dem Spiel:

3.Runde 2.Liga: KSV 1919 vs. SV Guntamatic Ried
Freitag, 10.08.2018 – 19:10 Uhr, Franz-Fekete-Stadion
Schiedsrichterteam: Markus Hameter, Habip Tekeli, Luka Katholnig

Mögliche Aufstellung: (4-3-3) Fabian Ehmann – Daniel Rosenbichler, Sebastian Feyrer, Marco Gantschnig, Benjamin Rosenberger – Elvedin Heric, David Sencar, Lukas Skrivanek – Paul Mensah, Giuliano Milici, Matthias Puschl

Ersatz: Mario Zocher, Daniel Racic, Michael Lang, Matija Horvat, Levan Eloshvili, Thomas Maier, Thomas Sabitzer

Verletzt: Johannes Felsner (Patellasehnen-Entzündung)

Gesperrt: Keiner


Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!