Amas empfangen Murau – Jungfalken wollen nachlegen

Amas empfangen Murau – Jungfalken wollen nachlegen

02.09.2018

Auf die KSV 1919 Amateure wartet ein wichtiges Heimspiel. Die Jungfalken brauchen gegen Murau erneut Punkte, um weiter Boden gut zu machen. Nach dem ersten „Dreier“ letzte Woche in Knittelfeld können unsere Amas nun aber etwas „befreiter“ in die Partie gehen. „Der erste Saisonsieg war eine große Erleichterung für uns und enorm wichtig für die Moral. Mannschaft. So ein Erfolgserlebnis haben wir dringend gebraucht – jetzt können wir mit einem guten Gefühl ins Match gegen Murau gehen“, schildert Abwehrchef Daniel Fischer, der zuletzt auch als Torschütze glänzte. „Wir haben unter der Woche gut gearbeitet und sind gut drauf und jetzt geht es darum, dass wir das am Platz auch zeigen und unsere Leistung bringen!“

Amas-Trainer Rene Pitter hofft, dass seine Jungs ihre Chancen besser nützen: Wäre schön, wenn wir gleich mal die ersten Möglichkeiten verwerten könnten. Dann würden wir uns sicher leichter tun. Wir müssen einfach effizienter werden. Wichtig wird aber auch sein, dass wir in der Defensive alle zusammenhelfen und nichts anbrennen lassen“, so der Coach. "Wir haben einen starken Gegner, aber wir müssen auf uns schauen und unser Spiel durchziehen und dann bin ich überzeugt, dass wir Murau schlagen können!“

Die letzten Infos vor dem Spiel:

4.Runde Oberliga Nord: KSV 1919 Amateure vs. SVU Murau
Sonntag, 02.09.2018 – 16:00 Uhr, Waldstadion Schirmitzbühe
l

Mögliche Aufstellung: Mario Zocher – Florian Brunner, Daniel Fischer, Alexander Steinlechner, Christoph Graschi – Levan Eloshvili, Nico Weinberger, Matija Horvat, Thomas Maier – Leke Krasniqi, Marvin Hernaus

Ersatz: Nico Tockner, Andreas Mild, Peter Frühwirth, Adin Omic, Trim Krasnici