Falken nutzen Pause für intensives Training und einen Test

Falken nutzen Pause für intensives Training und einen Test

03.09.2018

Die Falken waren nach dem 2:2 im Schlager gegen Wattens natürlich bedient und ziemlich niedergeschlagen. Zumal man sich ja selbst um den verdienten Lohn gebracht hatte und es damit verpasste mit einem positiven Gefühl und einem tollen Erfolgserlebnis in die Länderspielpause zu gehen. So überwog nach dem Abpfiff der pure Frust: „Obwohl wir in der 1.Hälfte eine wirklich großartige Leistung gezeigt und gegen einen starken Gegner und Titelkandidaten gepunktet haben, kann man mit so einem Spiel und der Ausbeute einfach nicht zufrieden sein. Das ärgert mich riesig“, schildert Chef-Trainer Kur Russ. „Ich bin schon stolz was die Mannschaft bisher gleistet hat - 11 Punkte aus 6 Spielen ist für Kapfenberg mehr als OK! Aber ich bin sauer, dass wir uns selbst das Leben noch schwer machen und die Punkte leichtfertig hergeben!“

Die erste Enttäuschung ist aber mittlerweile schon wieder der Zuversicht gewichen. Der Falkner geht voller Tatendrang in die meisterschaftsfreie Trainingswoche und will diese mit seinen Jungs bestmöglich nützen: „Wir haben in den bisherigen Spielen gezeigt, dass wir gegen jeden Gegner mithalten und wenn wir unsere Leistung bringen auch jeden schlagen können. Das nehmen wir mit und das stimmt uns für die kommenden Aufgaben auch optimistisch. Wenn wir jetzt noch in allen Bereichen zulegen und uns weiter kontinuierlich steigern, werden wir auch weiter unsere Punkte machen. Dafür müssen wir aber noch viel tun und deshalb werden wir auch in der Länderspielpause ordentlich Gas geben“, erklärt der Coach. „Wir werden zwar locker in die Woche starten, dann aber schon intensiv trainieren. Wir haben jetzt ein bisschen Zeit uns zu sammeln und dann werden wir versuchen, mit harter Arbeit eine gute Basis für die nächsten Spiele zu schaffen!“

Neben 8 Trainingseinheiten steht auch ein freundschaftliches Duell mit einem Bundesligisten auf dem Programm. Die Falken sind am Samstag zu Gast bei der Stadioneröffnung in Spielberg und testen in diesem Rahmen gegen den Wolfsberger AC (Spielbeginn: 16:00 Uhr).

Fehlen werden in dieser Woche Elvedin Heric (Bosnien U21) und Franz Stolz (Österreich U18) Beide weilen ja seit gestern bei ihren jeweiligen Nationalteams.

Nachstehend (bzw. rechtstehend) der komplette KSV-Wochenplan im Überblick