Rapid Kapfenberg siegt in Zeltweg

Rapid Kapfenberg siegt in Zeltweg

23.09.2018

Die Rapidler starten unter Flutlicht bei besten Fussballbedingungen mit gutem Kombinationsspiel. Schon in der 6. Minute gibt Rechtsverteidiger Nico Fabiani den ersten Warnschuss ab, der knapp über das Zeltweger Tor rauscht. Die Trainervorgaben werden an diesem Abend sehr oft umgesetzt. Es gelingt uns immer wieder über die Außenbahnflitzer Paul Sarac und Antonius Auner gute Offensivaktionen zu kreieren.

In der 23. Minute ist es dann soweit. Nach einem wunderschönen Spielzug verwertet Antonius Auner den finalen Pass zum verdienten 1:0 für den ASC.

Leider kommt es nach der Führung zu einigen Unachtsamkeiten. Wir verlieren vorübergehend die Ordnung. Die Zeltweger kommen auf und deren Goalgetter Dejan Nicolic erzielt 4 Minuten nach unserem 1:0 den Ausgleich. Jetzt ist es ein offenes Spiel mit rassigen Zweikämpfen und Chancen auf beiden Seiten. Da sich sowohl unser Keeper Lukas Thonhofer, als auch der Torhüter der Heimischen in guter Form präsentieren geht es mit 1:1 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff sind unsere Jungs erneut am Drücker und arbeiten sich in Richtung Führungstor. Die ersten Bemühungen bleiben erfolglos, wobei der Druck unserer Jungs von Minute zu Minute zunimmt. Schließlich ist es unser Knipser Marko Sosic der in der 79. Minute zum 2:1 einschießt. Danach folgen noch zwei große Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden. Beide Male scheitern unsere Schützen knapp.

In der hektischen Schlussphase haben auch die Zeltweger ihre Chance zum "Lucky punch", vergeben diese aber zu unserer Freude. Es bleibt beim verdienten, spielerisch und läuferisch erzwungenen Sieg unserer Mannschaft. Bravo, das war ein richtig geiler Abend. Ein großer Dank geht an die zahlreich mitgereisten Eltern und Fans, die unser Team wie immer großartig unterstützt haben.

Fazit: Die Entwicklung schreitet voran. Wir haben die nächste Stufe erreicht. Gegen Niklasdorf gilt es diese Leistung zu bestätigen. Weitermachen, gemeinsam sind wir stark.