Spektakuläres 3:3 in Diemlach

Spektakuläres 3:3 in Diemlach

17.09.2018

Unsere Jungs brennen im Heimspiel gegen Kobenz in den ersten Minuten ein Feuerwerk ab. Wir gehen bereits nach 2 Minuten völlig verdient durch Stürmer Marko Sosic in Führung. In der sechsten Minute ist es unser Mittelfeldkämpfer Michael Wildbacher der uns mit einem sehenswerten Heber ins lange Eck mit 2:0 in Front bringt. ...

Zu diesem Zeitpunkt scheint niemand unsere Rapidler stoppen zu können. Leider gelingt den Gästen schon in der 10. Minute der Anschlusstreffer. Schritt für Schritt verlieren wir langsam die Kontrolle über das Spiel. Als Folge daraus erzielen die Kobenzer noch in Halbzeit eins den Ausgleich. Leider gehen beiden Gegentreffern Abseitsstellungen voraus, wobei es für den Schiedsrichter ohne Assistenten manchmal schwierig ist, diese Situationen abzuschätzen.

Nach einer sachlichen Halbzeitanalyse durch Coach Karl Heinz Kubesch und seinen Co Werner Streibl gehen unsere Jungs das Spiel wieder mit richtig viel Elan an und erreichen erneut eine Überlegenheit. Diese führt zu Tor Nummer 2 von Marko Sosic, der wieder die gesamte Defensive der Kobenzer überwindet. Bei teilweise blitzartig vorgetragenen Angriffen über die Außenbahnen versäumen es unsere Jungs die Führung auszubauen.

Nach etwa 20 Minuten folgt auch im zweiten Durchgang der Kontrollverlust über das Spiel. Die Gäste werfen nochmals alles nach vorne und kommen ärgerlicherweise zum Ausgleich. In der hart umkämpften Schlussphase haben sowohl wir, als auch die Kobenzer die Chance auf den Siegtreffer. Letztlich bleibt es beim 3:3.

Festzuhalten bleibt, dass bereits wieder eine Weiterentwicklung zu den letzten Matches stattgefunden hat, die sich in den nächsten Wochen sicher auch im Ergebnis bemerkbar machen wird. Jungs, Ohren steif halten, gut trainieren und dann am Samstag mit voller Kraft nach Zeltweg.

5.Runde Unterliga Nord B: ASC Rapid Kapfenberg vs. USV Kobenz 3:3 (2:2)
HiWay-Arena Diemlach, 100 Zuseher
Torfolge: 1:0 Sosic (2.), 2:0 Wildbacher (6.), 2:1 Hammer (10.), 2:2 Feldbaumer (33.), 3:2 Sosic (58.), 3:3 Hasler (86.)

Rapid Kapfenberg spielte: Lukas Thonhofer - Nico Fabiani, Christoph Erker, Patrick Ritzinger, Paul Sarac - Marcel Katic (77. Johannes Kawicher), Davor Tomic, Michael Wildbacher, Tobias Mandler (79. Antonius Auner), Paul Kiedl, Marko Sosic (81. Jonas Bauer)