Werden im Moment für jeden kleinen Fehler bestraft!

Werden im Moment für jeden kleinen Fehler bestraft!

22.09.2018

Kurt Russ (Chef-Trainer)
…zum Spiel: Wir sind gut in der Partie drin gewesen, hatten auch Chancen in Führung zu gehen. Leider haben wir unsere Möglichkeiten nicht genutzt und wenn man keine Tore macht, ist es natürlich schwer gegen den Tabellenführer zu gewinnen. Ich bin überzeugt, wenn wir das erste Tor, machen geht die Partie anders aus und dann gehen wir sicher nicht als Verlierer vom Feld – so ist es natürlich bitter. Wir waren ebenbürtig, haben aber einfach ein paar kleine Fehler zu viel gemacht.

…zur 2.Niederlage in Folge: Wir betreiben sehr viel Aufwand, werden dafür aber derzeit nicht belohnt. Das tut schon weh, weil die Mannschaft sehr hart arbeitet und immer alles gibt. Ich weiß auch nicht, warum wir es im Moment nicht rüberbringen – aber es geht weiter. Wir werden weiter arbeiten. Die nächste Woche wird schwer!

Thomas Sabitzer (Stürmer)
…zum Spiel: War sicher mehr möglich – derzeit werden wir aber leider für jeden kleinen Fehler bestraft und können unsere Chancen nicht verwerten. Es war eine ganz ordentliche Partie von uns. Es war über weite Strecken des Spiels ein offener Schlagabtausch, aber wenn man dann gegen Blau Weiss Linz, die im Moment einen guten Lauf haben, in Rückstand gerät, ist es natürlich schwer noch was zu holen.

…zu seiner tollen Chance auf die Führung: An einem guten Tag geht der Ball rein – ich denke, ich hab in dieser Situation fast alles richtig gemacht. “Puschi“ hat mich gut in Szene gesetzt und ich bin in die Mitte reingezogen und wollte dann den Ball links vom Tormann vorbeischieben. Leider ist der Ball 10 Zentimeter an der Stange vorbei. Wenn wir das Tor machen, schaut es anders aus. Aber es hilft nix dieser Chance nach zu trauern. Kopf hoch und weiter Gas geben.

…zur 2.Niederlage in Folge: Wir haben zwar zweimal hintereinander verloren und das ist natürlich nicht optimal und schmerzt, weil beide Male mehr möglich gewesen wären. Aber ich glaube an unsere Mannschaft. Wir sind trotzdem eine gute Truppe und haben das Potenzial, dass wir wieder in die Spur kommen und die nächsten Spiele erfolgreicher gestalten.

Fabian Ehmann (Torhüter)
…zum gehaltenen Elfmeter: Ich bin vor dem Elfmeter noch zu meiner Trinkflasche gegangen und hab im Augenwinkel gesehen, wie sich der Schütze den Ball auflegt und dabei auf das von mir aus linke Eck schaut. Und dann war mir klar, dass er in dieses Eck schießt. Und dort hab ich mich dann auch hingeworfen. War in dieser Phase sicher wichtig. Nach dem gehaltenen Elfmeter ist auch ein Ruck durch die Mannschaft gegangen – Leider sind wir am Ende leer ausgegangen.

…zum 0:1 nach einem Freistoss: Hat sicher unglücklich ausgeschaut – Als Tormann schaut man immer blöd aus, wenn der Ball im Tormanneck einschlägt. Es sind sehr viele Spieler vor mir gestanden, hab den Ball zuerst gar nicht und dann erst relativ spät gesehen. Mein Fehler war, dass ich in dem Moment, wo er geschossen hat, einen kleinen Schritt nach rechts gemacht habe, um den Ball zu sehen und dieser eine Schritt hat dann leider gefehlt, dann war es leider zu spät und ich konnte nicht mehr reagieren. Danach waren wir leider aus der Partie – erst nach dem 0:2 sind wir wieder etwas besser nach vorne gekommen – da war es dann allerdings zu spät.

….zu seiner starken Leistung – trotz 2 Gegentreffer: Nach so einem Spiel kann man natürlich überhaupt nicht zufrieden sein. Die Mannschaft hat eigentlich nur wenig zugelassen. Erst in der Schlussphase, als wir alles riskiert haben, sind wir dann offen gewesen. Leider konnte ich der Mannschaft mit meinen Paraden nicht zu Punkten verhelfen. Ein im Großen und Ganzen gutes Spiel und eine gute Leistung hat gestern nicht gereicht – in den entscheidenden Moment hatten wir das nötige Glück nicht auf unserer Seite.

Die besten Bilder vom gestrigen Heimspiel gegen Blau Weiss Linz gibt´s in der Galerie