Die nächste Austria wartet schon! Vorbericht 10.Runde 2.Liga

Die nächste Austria wartet schon! Vorbericht 10.Runde 2.Liga

04.10.2018

Jetzt gilt es die aufsteigende Formkurve zu bestätigen. Nachdem man im Cup die Serie ohne Sieg durchbrechen konnte und darauf auch in der Liga gegen Austria Lustenau voll punkten konnte, ist es morgen an der Zeit wieder einen Heimsieg einzufahren.

Diese englische Woche gab den Falken einen gewaltigen Schub an Selbstvertrauen. Man zeigte nicht nur wie gewohnt defensiv und kämpferisch eine gute Leistung, sondern konnte auch offensiv, wo die KSV 1919 in den letzten Spielen ja bekanntlich Probleme hatte  mit sieben Toren in zwei Spielen durchaus überzeugen. Nun wartet in der zehnten Runde abermals mit Austria Klagenfurt ein Aufsteiger auf unsere junge Mannschaft. Der ein oder andere Spieler, aber auch Fan wird sich sicher die Frage stellen: Austria Klagenfurt, war da nicht etwas?

Ja da war etwas! Im Pokalbewerb des letzten Jahres schlitterte man auswärts im Wörtherseestadion  gegen den damaligen Regionalligisten voll besetzt in ein Debakel und verlor mit 0:3. Das wollen die übrig gebliebenen Spieler des Vorjahres natürlich wiedergutmachen und gehen umso motivierter ins kommende Heimspiel.

Eine möglichst einheitliche Statistik des Duells zu finden erweist sich auch im Zeitalter des Internets als eher schwierig, da sich bekanntlich die Klagenfurter Vereine der letzten Jahre/Jahrzehnte in einer unruhigen Phase mit Konkursen befanden und somit auch die Recherche der Falkenreporter erschwerten. In bisher 5 Spielen gegen Austria Klagenfurt, 8 Spielen gegen Austria Kärnten und 37 Spielen gegen den FC Kärnten setzten sich die Falken 19x durch, spielten 12x Remis und verloren 19 Spiele.  Das letzte Spiel endete wie schon zuvor beschrieben mit einem 3:0 für Austria Klagenfurt.

Aktuell befinden sich die Kärntner von Trainer Franz Polanz mit 9 Punkten aus eben so vielen Spielen an der 13.Tabellenposition und zuletzt konnte man 7 Punkte aus den letzten 3 Spielen einfahren. Die Mannschaft von Austria Klagenfurt weist im Vergleich zu anderen Zweitligateams keine großen klingenden Namen auf, dennoch sind die Kärntner nicht zu unterschätzen.  Mit Christoph Nicht hat der Aufsteiger aucheinen ehemaligen Falken Kapitän in ihren Reihen. Nicht ist  einer von vielen die für beide Vereine die Schuhe geschnürt haben. Vor ihm taten das auch unter anderem Thomas Hirschhofer, Marc Sand oder auch unser aktueller Akademieleiter Franz Untergrabner.

Nun gilt es den positiven Trend zu bestätigen und die drei Punkte im Falkenhorst zu behalten .Im Spiel gegen Austria Klagenfurt ist natürlich wieder eure Unterstützung gefragt. Kommt alle ins Stadion und unterstützt unsere Mannschaft, um gemeinsam den nächsten Sieg feiern zu können.  Auf geht's Falken!

Freitag, 05.10.2018 19:10 Uhr

Franz Fekete Stadion

KSV 1919 - Austria Klagenfurt