Nach der Länderspielpause: Weitermachen, wo wir aufgehört haben

Nach der Länderspielpause: Weitermachen, wo wir aufgehört haben

16.10.2018

Der vielumjubelte Sieg gegen Klagenfurt war enorm wichtig - was Punkte und Tabellensituation betrifft - und hat natürlich auch für gelöste und prächtige Stimmung während der Länderspielpause gesorgt! Das heißt aber nicht, dass man im Falkenhorst schleifen ließ – ganz im Gegenteil! Falken-Dompteur Kurt Russ hat die Zügel in der “bewerbsfreien“ Woche nochmal angezogen und mit seinen Burschen vor allem im körperlichen und konditionellen Bereich gearbeitet:

„Uns war wichtig, nochmal eine gute Basis für die letzten 5 Spiele im Herbst zu schaffen und daher haben wir in der Länderspielpause Kraft- und Ausdauertraining in den Vordergrund gestellt, um für die kommenden Aufgabe voll im Saft zu sein und hinten raus noch was im Köcher zu haben“, erklärt der Chef-Trainer. „Gegen Klagenfurt hat man gesehen, warum wir so hart trainieren – das hat am Ende den Ausschlag gegeben, dass wir die Partie noch drehen konnten“, so unser Coach, der seinen Jungs auch nach Siegen immer “Gas“ gibt: „Im schnelllebigen Fußballgeschäft kann es auch rasch in die andere Richtung gehen und deshalb gilt es alles für den Erfolg zu unternehmen und in jedem Training alles von den Jungs abzuverlangen. Was dann rauskommt, wird man sehen, aber wir überlassen nichts dem Zufall!

Jetzt geht es für die KSV-Kicker jedenfalls wieder ans Eingemachte – der kleine aber feine Erfolgslauf (mit Cup & Meisterschaft 3 Siege in Folge) soll nach der einwöchigen Meisterschaftsunterbrechung beim Gastspiel in Innsbruck seine Fortsetzung finden: „Wir wollen natürlich da weitermachen, wo wir vor der Länderspielpause aufgehört haben und unsere zuletzt gezeigten Leistungen bestätigen – Wir werden in den nächsten Tagen im Training vor allem wieder im taktischen und fußballerischen Bereich arbeiten und uns bestmöglich auf den Gegner und das Spiel am Samstag einstellen!

Im Falkenhorst hätte man allerdings lieber schon einen Tag früher gespielt, um am Samstag nicht schon um 6 Uhr früh nach Tirol aufbrechen zu müssen. Zahlreiche Versuche das Spiel auf Freitag, 19:10 Uhr vorzuverlegen scheiterten jedoch. Gastgeber Innsbruck wäre uns entgegenkommen, auch die Liga hätte eingelenkt -TV-Partner LAOLA beharrt jedoch auf den samstägigen 14:30 Uhr Termin.

Damit sich unsere Burschen bestmöglich vorbereiten und dieses Auswärtsspiel professionell angehen können, nimmt die KSV nun aber die hohen Kosten – die Hotel, Bus, etc. verursachen – in Kauf und reist schon am Vortag an. Das heißt: Die Falken werden am Freitag Vormittag ihre Abschlusstraining noch in Kapfenberg abhalten und danach geht’s nach Innsbruck.

Da werden definitiv auch unsere Nationalspieler wieder dabei sein. Fabian Ehmann, Elvedin Heric und Levan Eloshvilli sind ja noch auf Länderspielreise und werden erst am Mittwoch bzw. Donnerstag in den Falkenhorst zurückkehren. Das sollte jedoch kein Problem sein – Hauptsache unsere Jungs kommen fit zurück. Positive Eindrücke, wertvolle Erfahrung und zusätzlichen Ansporn bringen Einberufungen ins Nationalteam sowieso mit sich.

In diesem Sinne auf eine erfolgreiche Woche!

Nach- bzw. rechtstehend der komplette KSV-Plan für diese Woche