Amas schlagen Unzmarkt mit 2:0 und gehen als 3. in die Winterpause

Amas schlagen Unzmarkt mit 2:0 und gehen als 3. in die Winterpause

02.11.2018

Unsere Amas liefern bei ihrem letzten Auftritt in diesem Kalenderjahr eine durchwachsene Vorstellung ab. Beim jungen Team von Rene Pitter schleichen sich ungewohnt viele spielerische und taktische Fehler ein. Der Tabellenletzte aus Unzmarkt hat dadurch Vorteile und auch die besseren Möglichkeiten. Die Jungfalken haben aber an diesem Abend mit Mario Zocher einen starken Rückhalt, der die Amas schon in der ersten Hälfte mit starken Paraden vor einem Rückstand bewahrt. Unsere Jungs erarbeiten sich bei strömenden Regen am Schirmitzbühel nur wenig zwingende Torchancen, schlagen dann aber zu einem optimalen Zeitpunkt eiskalt zu. Nach schöner Vorarbeit von Petzi Frühwirth steht Marvin Hernaus goldrichtig und netzt unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff zum etwas glücklichen 1:0-Pausenstand ein. Der 7.Saisontreffer des Bombers!

Aber auch die Führung gibt den Amas nicht die erhoffte Sicherheit. Unsere Mannschaft hat auch nach dem Seitenwechsel Probleme ihr Spiel aufzuziehen und tut sich auf dem seifigen Untergrund weiter schwer. In Minute 65 können sich die Jungfalken erneut bei ihrem Torhüter bedanken. Nach einem Foul von Christoph Graschi gibt es einen berechtigten Elfmeter, aber Mario Zocher lässt sich nicht überwinden und pariert auch den Penalty und hält damit die schmeichelhafte Führung für die Kapfenberger fest.

Unzmarkt macht in der Folge noch mehr auf – die Amas finden mehr Räume vor, können einige aussichtsreiche Konterattacken setzen, diese aber nicht fertigspielen und dadurch den Sack nicht vorzeitig zumachen. Und so bleibt es bis zum Schluss sehr eng und auf Messers Schneide. Die Gäste bleiben nämlich brandgefährlich, aber mit vereinten Kräften und dem nötigen Glück schafft es unsere Mannschaft ihren Kasten sauber zu halten.

In der Nachspielzeit gelingt dem eingewechselten Leke Krasniqi aus einem Konter der erlösende 2.Treffer – und dann ist die Messe gelesen! Die KSV 1919 Amateure setzen sich am Ende knapp aber doch durch und feiern ihren 8.Saisonsieg (5 Niederlagen – kein Unentschieden!!!) und überwintern voraussichtlich unter den Top 3! Eine gute Hinrunde unserer Jungs. Es waren einige Auf – und Ab´s dabei und daher ist sicher noch Luft nach oben, aber mit der Punkteausbeute kann man durchaus zufrieden sein!

Weiter geht es dann im Frühjahr 2019 – am 23.März startet für unsere Amas mit dem Heimspiel gegen Irdning die Rückrunde. Die Jungfalken machen jetzt aber noch nicht Pause, werden gleich wie die Kampfmannschaft noch bis zum 7.Dezember trainieren!

Die Stimmen zum Spiel:

Rene Pitter (Trainer): Wir waren sicher nicht die bessere Mannschaft, hatten aber diesmal das nötige Glück und den Spielverlauf auf unserer Seite. Wir müssen froh sein, dass wir diese Partie irgendwie rübergebracht haben – normalerweise verlierst du so ein Spiel. Mit der Leistung war ich überhaupt nicht zufrieden – das war nicht das, was ich mir von meinen Jungs erwartet habe. Aber auch solche Spiel, muss man gewinnen. Wichtig, dass wir die Hinrunde mit einem Sieg abschließen konnten, aber wir haben noch viel Arbeit vor uns!

13.Runde Oberliga Nord: KSV 1919 Amateure vs. SV Unzmarkt
Waldstadion Schirmitzbühel, 100 Zuseher

Torfolge: 1:0 Marvin Hernaus (45.), 2:0 Leke Krasniqi (90+3)
Mario Zocher hält Elfmeter (65.)

KSV 1919 Amateure spielte mit: Mario Zocher – Johannes Felsner, Aleksandar Shalev, Andeas Mild, Christoph Graschi – Nico Weinberger, Mario Fina, Simon Staber (88. Patrick Kargl)– Peter Frühwirth (90. Thomas Gach), Marvin Hernaus, Sebastian Paier (66. Leke Krasniqi)