Auswärts gegen den Negativtrend – Vorbericht 2.Liga 14.Runde

Auswärts gegen den Negativtrend – Vorbericht 2.Liga 14.Runde

07.11.2018

Jetzt gilt es den Hebel umzulegen! Die KSV 1919 musste in der vergangenen englischen Woche zwei empfindliche Niederlagen gegen den GAK 1902 und die Juniors OÖ hinnehmen und verlor dadurch den Anschluss an die oberen Tabellenregionen. Besonders das Torverhältnis von 0:7 zeigte die große Abschlussschwäche in den beiden Spielen deutlich – im letzten Drittel fehlte da einfach die Präzision und Entschlossenheit. Gegen den aktuellen Tabellenletzten aus Horn gilt es die letzten Spiele vergessen zu machen und die Hinrunde mit dem weiteren Spiel gegen Amstetten  versöhnlich abzuschließen.

Der Gegner aus Horn erwischte keinen guten Start in die Saison, nach 13 Spieltagen befinden sich die Niederösterreicher mit 9 Punkten am Ende der Tabelle. Trainer Carsten Jancker ist wohl das bekannteste Gesicht des SV Horn, dessen Japan-Projekt ja bekanntlich nicht von großem Erfolg gekrönt war.

Bisher verzeichnen die Statistiker 16 Pflichtspiele gegen den SV Horn. Die Falken konnten sich dabei 8 Mal durchsetzen, spielten 4 Mal Remis und verloren 4 Spiele. Das letzte Spiel  im April 2017 endete mit einem 1:1 Unentschieden. Besonders oft in diesem Duell trifft Kapitän David Sencar, der in Spielen gegen die Niederösterreicher bereits 5 Mal treffen konnte.

Nach der verpatzten letzten Woche werden die Falken alles daran setzen, wieder in die Spur zu finden, um im letzten Auswärtsspiel die drei Punkte mit nach Kapfenberg zu nehmen. Hierbei bedarf es zusätzlich zu den typischen Tugenden auch eine gewisse Coolness im Abschluss, die die Falken nun wieder an den Tag legen müssen. Gelingt das, steht einem Sieg in der Fremde nichts im Wege.

Auf geht’s Falken!

 

Freitag, 09.11.2018 19:10 Uhr

Waldviertler Volksbank Arena

SV Horn - KSV 1919