Voller Fokus auf die letzte Partie

Voller Fokus auf die letzte Partie

19.11.2018

Den KSV-Kickern hat die kurze Meisterschaftsunterbrechung sicherlich gut getan. Nach dem es zuletzt – vor allem was die Ergebnisse betrifft – nicht nach Wunsch lief, konnten unsere Jungs in der bewerbsfreien Woche den “Reset“-Knopf drücken, neue Energie sammeln und sich neu fokussieren. Und das war für unsere junge Mannschaft enorm wichtig, um die letzte Aufgabe in diesem Jahr mit einem positiven Gefühl in Angriff nehmen zu können.

Im Falkenhorst hat man die Länderspielpause jedenfalls bestmöglich genützt. Chef-Trainer Kurt Russ war sehr zufrieden mit der vergangenen Woche. Der Falkner konnte noch mal einen Reiz setzen und sein geplantes Trainingsprogramm voll durchziehen, aber auch den einen oder anderen angeschlagenen Spieler eine kurze Ruhephase und etwas Schonung gönnen:

„Wir haben schon noch mal die Zügel angezogen und in allen Bereichen sehr hart und intensiv trainiert – Schließlich haben wir ja noch eine enorm wichtige Partie vor uns. Da wir aber nach dem Horn-Spiel etliche Angeschlagene und einige Verletzte hatten, war es auch unser Hauptaugenmerk, dass wir die Spieler wieder fit bekommen, sodass sie heute wieder voll ins Training einsteigen können“, berichtet der Falkner: „Außerdem haben wir die letzten Spiele, wo die gewünschte Resultate ausblieben, in Ruhe aufgearbeitet und geschaut, dass wir wieder eine gewisse Lockerheit und Frische in die Mannschaft bekommen. Die Jungs haben auf alle Fälle gut gearbeitet und auch die Stimmung in der Truppe war wieder etwas positiver und deshalb bin ich überzeugt, dass wir gestärkt aus der Länderspielpause herausgehen und für die letzte Meisterschaftswoche und speziell für Freitag noch was im Köcher haben und nochmal Vollgas geben können!“

Der ganze Fokus liegt jetzt klarerweise auf dem letzten Spiel in diesem Jahr! Es muss alles daran gesetzt werden, um beim Duell gegen den Amstetten als Sieger hervorzugehen. Die Falken sollen wieder fliegen! Obwohl es jetzt in den nächsten Tagen in unseren Gefilde doch ziemlich kalt und ungemütlich bzw. der Jahreszeit entsprechend auch teilweise richtig winterlich werden wird ( Montag früh war der Falkenhorst schon in eine leichte Schneedecke gehüllt), soll den Falken-Fans am Freitag warm und wohl ums Herz werden: „Es geht einfach darum, dass wir bei unserem letzten Auftritt in diesem Jahr noch einmal zeigen, was wir drauf haben und unseren Fans eine gute Vorstellung liefern und uns mit einer ordentlichen Leistung und einem positiven Ergebnis in die Winterpause verabschieden. Und dafür gilt es alles zu tun“, betont der Coach, der ja genau am Freitag gegen Amstetten seinen 54. Geburtstag feiert. Und wer Kurt Russ kennt weiß, dass es sicher kein “Happy Birhtday“ für unseren Trainer wird, wenn man am Freitag nichts Zählbares einfährt:

„Es wäre einfach wichtig für uns, wenn wir die Hinrunde mit einem Sieg abschließen könnten – nach dem bislang sieglosen November brauchen wir natürlich zum Abschluss umso mehr einen vollen Erfolg, um etwas entspannter und zufriedener in die die Pause gehen zu können. Wir werden unter der Woche nochmal gut trainieren – ich hoffe, dass das die Witterungsverhältnisse auch einigermaßen zulassen – und werden uns gut auf das Spiel und den Gegner einstellen und dann heißt es am Freitag: Vollgas geben und abliefern! Und dann hoffe ich, dass wir am Ende alle gemeinsam was zum Feiern haben!“

In diesem Sinne: Auf eine erfolgreiche letzte Meisterschaftswoche!

Nach- bzw. rechtsstehende der KSV-Wochenplan