Auf Punktejagd in Ried – Falken wollen Wikinger ärgern

Auf Punktejagd in Ried – Falken wollen Wikinger ärgern

08.03.2019

Nach dem misslungen Heimauftritt gegen den FAC möchten unsere Jungs heute Abend in der Fremde zu ihrer spielerischen Stärke zurückfinden und so den Titelanwärter ein wenig ärgern! Nicht viele setzen auf die KSV – aber unsere junge Mannschaft hat schon oft gezeigt, was sie im Stande ist zum Leisten. Die Falken werden jedenfalls alles versuchen, um bei den Wikingern zu wildern und Punkte aus dem Innviertel zu entführen!

Zumal man mit den Riedern ja noch die eine oder andere Rechnung offen hat: Beim ersten Duell in der Hinrunde konnten die KSV-Kicker das Match lange offen gestalten, führte durch einen herrlichen Treffer von David Sencar sogar mit 1:0 – am Ende zog man aber den Kürzeren und musste sich nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung und zwei Gegentoren innerhalb von nur 2 Minuten knapp und sehr unglücklich geschlagen geben.

Noch weniger gern erinnert man sich im Falkenhorst an das letzte Aufeinandertreffen in der josko-Arena zurück: Am letzten Spieltag der vergangenen Saison setzte es für die KSV in Ried ein herbes 1:7… Aber das ist alles Schnee von gestern! Die Falken sind zwar auch heute in der Außenseiter-Rolle, werden aber mit allem was sie haben dagegenhalten: „Wir werden den Riedern einen harten Kampf liefern“, versichert Kapitän David Sencar. „Wenn wir unser spielerisches Potenzial auf den Platz bringen und unsere Aufgaben erfüllen, tut sich jeder Gegner gegen uns schwer und dann werden wir auch unsere Möglichkeiten bekommen. Wir glauben an uns und unsere Chance und werden alles daran setzen um zu punkten!“

Die Falken müssen heute Abend ohne Sebastian Feyrer auskommen – der Abwehrchef ist gegen Ried gesperrt (5.Gelbe). Für ihn könnte Matija Horvat in die Verteidigung rücken. Erstmals im Meisterschaftskader: Abwehrspieler Chris Erker aus der Teamsport Akademie Kapfenberg.

Top-Torschütze Thomas Sabitzer hat weiterhin mit einer Verletzung im Adduktorenbereich zu kämpfen und ist fraglich. Ansonsten wird Chef-Trainer Kurt Russ vermutlich auf das gewohnte Personal setzen.

Die letzten Infos vor dem Spiel:

18.Runde HPYBET 2.Liga: SV Guntamatic Ried vs. KSV 1919
Freitag, 08.03.2019 – 19:10 Uhr, josko-Arena
Schiedsrichterteam: Julian Weinberger, Maximilian Kolbitsch, Sara Telek

Mögliche Aufstellung: Fabian Ehmann – Daniel Rosenbichler, Matija Horvat, Marco Gantschnig, Michael Lang – Lukas Skrivanek, David Sencar, Elvedin Heric – Paul Mensah, Thomas Sabitzer (Giuliano Milici/Thomas Maier), Matthias Puschl

Ersatz: Mario Zocher, Giuliano Milici, Daniel Racic, Florian Brunner, Matija Horvat, Levan Eloshvili, Leke Krasniqi, Thomas Maier, Nico Weinberger, Christoph Erker

Verletzt: Benjamin Rosenberger, Johannes Felsner

Angeschlagen: Thomas Sabitzer

Gesperrt: Sebastian Feyrer (5.Gelbe)

Gefährdet: Marco Gantschnig (4 Gelbe)

Statistik: