Falken auf Punktejagd in Wiener Neustadt

Falken auf Punktejagd in Wiener Neustadt

17.05.2019

Die KSV-Kicker wollen im Kampf um Platz drei weiter mitmischen und daher ist man heute in Wr.Neustadt gefordert. Unsere Jungs fahren nach dem fulminanten 4:1-Erfolg gegen Innsbruck mit Selbstvertrauen und einem sehr positiven Gefühl nach Niederösterreich, haben ein klares Ziel und das heißt Auswärtssieg!

„Ich hoffe wir können den Schwung von Innsbruck-Spiel mitnehmen und in Wr.Neustadt an die zuletzt gezeigte Leistung anknüpfen. Die Mannschaft ist auf alle Fälle gut drauf und daher bin ich sehr optimistisch, dass wir was Zählbares mitnehmen werden. Auch wenn es schwer wird – der Gegner hat zweimal in Folge gewonnen (zuletzt in Liefering mit 5:2) – wir fahren nach Niederösterreich, um zu gewinnen“, erklärt Chef-Trainer Kurt Russ, der auf Verteidiger Michael Lang (zog sich gegen Innsbruck einen Muskelfasereinriss zu) und auf den erkrankten Thomas Maier (grippaler Infekt) verzichten muss. Der Falkner wird aber ohnehin wieder etliche Umstellungen in der Startformation vornehmen. „Es sind noch 4 Runden und da wollen wir alles rausholen und so viele Punkte wie möglich sammeln – am Ende wird man eh sehen was raus kommt. Mir ist nur wichtig, dass die Burschen wie zuletzt mit Herz und Leidenschaft auftreten. Dann ist alles möglich. Unser Ziel ist weiterhin Platz 3. Aber natürlich werden wir in den verbleibenden Spielen auch einiges probieren, vielen Jungen die Chance geben, sich zu präsentieren. Und daher wird es auch immer wieder Umstellungen geben. Dennoch bin ich überzeugt, dass wir noch das eine oder andere Mal so wie gegen Innsbruck jubeln werden!“

Vielleicht ja schon heute wieder! In diesem Sinne: Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!

Die letzten Infos vor dem Spiel:

27.Runde HPYBET 2.Liga: SC Wr.Neustadt vs. KSV 1919
Freitag, 17.05.2019 – 19:10 Uhr, Hama-Trucks-Stadion
Schiedsrichterteam: Dieter Muckenhammer, Markus Waldl, Andreas Bachmayr-Zangerle

Mögliche Aufstellung: Fabian Ehmann – Daniel Rosenbichler/Florian Brunner, Sebastian Feyrer/Marco Gantschnig, Matija Horvat, Benjamin Rosenberger – Elvedin Heric/Daniel Racic, David Sencar, Lukas Skrivanek – Paul Mensah, Thomas Sabitzer, Matthias Puschl

Ersatz: Mario Zocher, Christoph Graschi, Nico Weinberger, Levan Eloshvili, Leke Krasniqi

Verletzt: Michael Lang (Muskelfasereinriss), Johannes Felsner (Nasenbeinbruch)

Angeschlagen: Thomas Maier (krank)

Gesperrt: Keiner

Gefährdet: David Sencar (8 Gelbe), Matija Horvat, Daniel Rosenbichler, Florian Brunner (jeweils 4 Gelbe)

Statistik: