Niederlage im letzten Heimspiel

Niederlage im letzten Heimspiel

01.06.2019

Wie in jedem Spiel gegen die Margaretener gibt es ein Torfestival, diesmal leider zu unseren Ungunsten. Die Gäste gehen bereits in der 5. Minute in Führung. Mittelfeldmaschine Michael Wildbacher gleicht in Minute 7 postwendend aus. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit neutralisieren sich beide Teams, wobei Torchancen Mangelware bleiben.

Der Start in Hälfte 2 verläuft für unsere Jungs optimal. Es ist erneut Michael Wildbacher der uns in der 50. Minute in Front bringt. Leider ist es genau umgekehrt wie in Halbzeit 1. Die Gäste schlagen eiskalt zurück und kommen in Minute 52 zum Ausgleich.

Danach haben die Gäste mehr vom Spiel und schaffen es immer wieder durch gut vorgetragenen Offensivaktionen gefährlich vor unser Tor zu kommen. Durch einen Doppelschlag in der 73. und 74. Minute ziehen die Gäste auf 4:2 davon. In der 82. Minute keimt noch einmal Hoffnung auf. Tobias Mandler verwandelt wie am Donnerstag einen Strafstoß sicher zum 4:3 Anschluss.

Jetzt werden Erinnerungen an die letzten Spiele gegen St. Margareten wach, in denen wir die Partie immer am Ende drehen konnten. Marko Sosic mit einem Bombenschuss sowie Julian Fauland mit einem präzisen Freistoß scheitern knapp. Der Ausgleich liegt in der Luft. Die Gäste lassen jedoch an diesem Samstag nichts mehr anbrennen und stellen mit dem 5:3 in der Nachspielzeit aus einem Konter den Endstand her. Schade, aber so ist der Fussball.

Jetzt geht es in die Pfingstpause und dann eine Woche später zum letzten Match in Kraubath.