Falken wachen zu spät auf und haben auch gegen Klagenfurt das Nachsehen

Falken wachen zu spät auf und haben auch gegen Klagenfurt das Nachsehen

16.08.2019

Die Falken kommen einfach nicht ins Fliegen. Gegen Klagenfurt setzt es die 3.Niederlage in Folge. Durch zwei Standard-Gegentore innerhalb von 4 Minuten (20. & 24.) müssen unsere Jungs langen einen 0:2-Rückstand nachlaufen – unsere Jungs kommen zwar durch ein Kopfballtor des eingewechselten Levan Eloshvili nochmal ran (78.), schaffen aber trotz super Chancen in der Schlussphase leider nicht mehr den Ausgleich. Es ist wie verhext – der Ball will einfach nicht ins Tor! Und so müssen die KSV-Kicker am Ende erneut eine 1:2-Heimniederlage (ein Deja-Vu zum Lafnitz-Spiel – nur noch mehr Top-Chancen!!!) einstecken und damit weiter auf das so heiß ersehnte und so wichtige erste Erfolgserlebnis warten...

4.Runde HPYBET 2.Liga: KSV 1919 vs. Austria Klagenfurt 1:2 (0:2)
Franz-Fekete-Stadion, 700 Zuseher
Torfolge: 0:1 Pecirep (20.), 0:2 Saravanja (24.), 1:2 Levan Eloshvili (78.)

KSV 1919 spielte mit: Patrick Krenn – Michael Lang, Ivo Antonio Kralj, Matija Horvat, Dominik Kotzegger (88. Leo Mikic) – David Sencar, Kristijan Makovec – Ibrahim Bingöl (71. Levan Eloshvili) – Lukas Skrivanek, Illia Zubkov, Paul Mensah