Fulminanter Auftakt: Diemlacher feiern nach Rückstand 10:1-Kantersieg in Kraubath

Fulminanter Auftakt: Diemlacher feiern nach Rückstand 10:1-Kantersieg in Kraubath

18.08.2019

Unsere neu formierte Truppe startet holprig in die Partie gegen Kraubath. Vom Selbstvertrauen nach den Erfolgen im Steirercup ist nichts zu sehen. Das Team um Kapitän Marcel Treitler agiert zu verhalten und gerät prompt nach wenigen Minuten in Rückstand. Die Kraubather nutzen mehrere Unsicherheiten zur Führung und versuchen gleich im Anschluss nachzulegen. Fast wäre den Hausherren in dieser Phase ein weiterer Treffer gelungen, doch das Aluminium verhindert zweimal Schlimmeres.

Ab Minute 30 schütteln sich die Rapidler und nehmen Fahrt auf. Zweimal Sascha Fischl und einmal Wirbelwind Luki Macher sorgen für den 3:1 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel läuft das Spiel nur mehr in Richtung Kraubather Tor. Angriff um Angriff rollt auf das Gehäuse der Heimischen zu. Die Jungrapidler zeigen wunderschöne Spielzüge und eine ungeahnte Effizienz im Abschluss. Es ist erneut Lukas Macher der den Spielstand gleich nach der Pause auf 4:1 nach oben schraubt.

In der 52. Minute betritt Lokalmatador Maci Gruber den Rasen und macht das, was er am besten kann, nämlich Tore schießen. Das 5:1 erzielt noch der umsichtige und fleißige Mittelfeldmotor Stefan Ebner. Danach folgt die Torgala des Exilkraubathers Marci Gruber der die Treffer 6 bis 8 beisteuert.

Die letzten beiden Tore zum höchsten Sieg in der jüngeren Veteinsgeschichte erzielt der überragende Mann am Platz, Sanel Bajrektarevic. Ein fulminanter Auftakt für die jungen Diemlacher!!! Weiter geht´s am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel in St.Peter am Freienstein.