Trotz früher Führung: Nächster herber Dämpfer für die Falken!

Trotz früher Führung: Nächster herber Dämpfer für die Falken!

13.09.2019

Es ist wie verhext! Wieder gibt es nichts zu ernten! Die KSV hat erneut das Nachsehen! Dabei legen die Falken in Horn einen Auftakt nach Maß hin, nützen gleich die erste Chance und gehen durch Leo Mikic in der 10.Minute in Front. Leider verpassen es die KSV-Kicker danach gleich nachzulegen: Paul Mensah vergibt einen Hochkaräter aufs 2.Tor und so hält die Führung nur kurz. Der Gastgeber kommt durch Kara zum Ausgleich (19.). Unsere Jungs sind dann zwar weiter gut im Spiel, schwächen sich dann allerdings selbst. Lukas Skrivanek sieht nach wiederholtem Foulspiel die gelb/rote Karte und die Falken müssen über 60 Minuten lang mit einem Mann weniger auskommen. Die Unterzahl der KSV nutzt der Gastgeber sofort aus: Durch zwei weitere Kara-Treffer (39./Handelfmeter & 45.) geraten unsere Jungs binnen 6 Minuten und noch vor der Pause mit 1:3 in Rückstand. Sehr sehr bitter... Nach dem Seitenwechsel haben es die KSV-Kicker in numerischer Unterlegenheit schwer ran zu kommen. Die Falken kommen nur mehr selten vor das Horner-Tor, haben damit zu tun eine höhere Niederlage abzuwenden. In der Schlussphase muss man allerdings noch das 1:4 und das 1:5 hinnehmen... Patrick Krenn hält kurz vor dem Ende noch einen Elfer, aber das hilft alles nichts... Die Falken sind derzeit ganz unten...

7.Runde HPYBET 2.Liga: SV Horn vs. KSV 1919 5:1 (3:1)
Waldviertler Volksbank Arena, 1030 Zuseher
Torfolge: 0:1 Leo Mikic (11.), 1:1 Kara (19.), 2:1 Kara (39.), 3:1 Kara (45.), 4:1 Sittsam (79.), 5:1 Kara (86.)
Gelb/Rot: Lukas Skrivanek (Foul/31.)

KSV 1919 spielte mit: Patrick Krenn – Philipp Seidl, Ivo Kralj, Matija Horvat, Michael Lang – David Sencar – Kristijan Makovec, Lukas Skrivanek – Ibrahim Bingöl (71. Illia Zubkov) – Leo Mikic (61. Levan Eloshvili),